Räumlichkeiten

Unsere Mutter-Kind-Gruppe Bodelschwingh-Haus befindet sich im ehemaligen Pfarr- und Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Kamen Heeren-Werve.

 

Pfarrhaus

Das Pfarrhaus dient den Schwangeren und Müttern mit ihren Kindern ausschließlich zu Wohnzwecken. Hier stehen sechs komplett ausgestattete Zimmer zur Verfügung. Zur Grundausstattung in jedem Zimmer gehören:

 

  • großes Bett und Kleiderschrank
  • variables Kinderbett
  • eigener Wickeltisch
  • eigenes Babyphone

 

Um klare Strukturen zu schaffen, ist jedem Zimmer eine Farbe zugeordnet. Alle beweglichen Einrichtungsgegenstände, von der Wäschebox bis zum Mülleimer sind entsprechend gekennzeichnet und somit dem jeweiligen Raum/Bewohner zuzuordnen.

 

Das Gebäude hat zwei Badezimmer und ein WC. Zudem befinden sich im Untergeschoss Wäschekeller, Trockenraum und drei weitere Räume für Lagerzwecke. Im Obergeschoss liegt das Bereitschaftzszimmer für die Nachtanwesenheit.

Darüber hinaus stehen den Müttern auch räumliche Rückzugsmöglichkeiten ohne Kind zur Verfügung, wie z.B. ein gemütlicher Fernsehraum und eine Internetstation.

Im Verbindungstrakt liegen zentral das Dienstzimmer (Büro) und der Besprechungsraum.

 

Gemeindehaus

Das frühere Gemeindehaus wurde von uns zum Gemeinschaftsbereich umgestaltet. Das Ambiente ist äußerst kindgerecht, die Farbwahl dem Zweck angepasst und in unterschiedliche Zonen mit unterschiedlicher Nutzung aufgeteilt. Von hier aus ist auch der Wintergarten mit separater Küche und großzügigem Essbereich direkt begehbar. Große Tische dienen sowohl der gemeinsamen Einnahme von Mahlzeiten, als auch als beliebter Treffpunkt und zur Durchführung von Bastel- und Spielangeboten.

 

Neben weiteren Räumen wie dem Besucher-WC und dem multifunktionalen Nassraum, verfügen wir hier über einen Gemeinschaftswickelraum. Letzterer ist professionell ausgestattet, inklusive Säuglingsbadewanne mit temperiertem Wasserzulauf.

 

Der Garten ist kindgerecht gestaltet und direkt von der Krabbelgruppe aus zugänglich. Hier befinden sich mehrere Spielgeräte, wie z.B. eine Schaukel und ein Sandkasten, aber auch eine Sitzecke für die Mütter, um mit dem Kind/den Kindern an der frischen Luft sein zu können. Der gesamte Garten ist durch eine Einzäunung gesichert.